Heudeber (rwi/bkr). Der SC Heudeber bezwang am Sonnabend in seinem Landesklasse-Punktspiel den SV Langenstein I mit 3:1 (2:0) Toren.

Der Gastgeber erwischte einen Start nach Maß. Schon nach wenigen Minuten konnte Michael Perplies nach einer Eingabe von Norman Hartmann zum 1:0 einschießen. Die Gäste wirkten bei diesem Treffer sehr ungeordnet. Danach bestimmten die Einheimischen das Geschehen, ohne allerdings zu überzeugen. Als sich erneut Hartmann auf der linken Seite durchsetzen und flanken konnte, stand Christoph Schönfelder goldrichtig und traf zum 2:0. Damit schien sich ein Debakel für den Absteiger anzubahnen. Doch das Spiel der Gelb-Schwarzen wurde in der Folgezeit immer ungenauer und es fehlte der richtige Zug zum gegnerischen Tor. Nennenswert war im ersten Abschnitt nur noch eine Aktion von Perplies, der aber nur die Latte traf (37.).

Nach dem Wechsel verflachte die Partie immer mehr. Die Langensteiner kamen dann besser ins Spiel und erzielten nicht unverdient den Anschlusstreffer. Heudeber agierte zu sorglos und wurde dafür bestraft, als Andy Pförtner völlig frei zum Schuss kam und zum 2:1 einschoss. Die nächsten Möglichkeiten vergeben die SC-Kicker wenig später im Doppelpack. Erst traf Chris Zawihowski den Pfosten und Perplies erneut nur die Latte (62.). Dann fehlte dem eingewechselten Gero Böttcher die Übersicht, um seine frei stehenden Mitspieler anzuspielen. Er selbst vergab so eine gute Chance kläglich (72.). Der SV Langensteinwar um den Ausgleich bemüht, doch die Angriffsaktionen waren zu zaghaft. So machen die Gastgeber den Sack zu. Nach guter Vorarbeit des ansonsten schwachen Schönfelder sorgte Perplies für den 3:1-Endstand. Fazit aus Sicht der Schwarz-gelben, wenig überzeugend gespielt, aber gewonnen.

SC Heudeber: Helwig - Nippert, Fichtner, Steiner, Nerlich, Perplies, Schliep- hacke, Zawihowski (ab 81. Hoffmeister), Knittel, Hartmann (ab 46. Böttcher), Schönfelder;

SV Langenstein: Dannhauer - Glimm (ab 42. Wedde), Primas, Werkmeister, Pokorny, Boldt, Baake, Binner, Malkowski, Pförtner, Puls;

Torfolge: 1:0 Michael Perplies (3.), 2:0 Christoph Schönfelder (15.), 2:1 Andy Pförtner (60.), 3:1 Michael Perplies (81.);

Schiedsrichter: Christoph Lampe (Staßfurt); Zuschauer: 70.