Vor einem Höhepunkt seiner sportlichen Karriere steht am kommenden Wochenende der Ilsenburger Bobpilot André Lotze. Zusammen mit seinem neuen Anschieber Marcel Bremer, der im Sommer für die American Footballer der Wernigerode Mountain Tigers auf Punktejagd geht, misst der Pilot vom BRC Ilsenburg seine Kräfte erstmals mit den besten Bobpiloten aus Deutschland.

Ilsenburg. Bereits im Vorjahr hatte sich André Lotze mit seinen Ergebnissen bei den Landesverbandslehrgängen für die Deutschen Meisterschaften qualifiziert, wegen Materialtests der Spitzenpiloten für die Olympischen Spiele in Vancouver wurden die Nationalen Titelkämpfe jedoch kurzfristig abgesagt. In diesem Jahr steht einem Start bei den Deutschen Meisterschaften in Winterberg nichts mehr im Wege, erstmals sitzt dabei ein rein Harzer Gespann im Schlitten.

Der Aufruf nach einem Anschieber im Vorfeld der Saison hatte den gewünschten Erfolg, besonders die Zusammenarbeit mit den American Footballern der Wernigerode Mountain Tigers war sehr fruchtbar. Beim Landesverbandslehrgang in Altenberg empfahl sich Marcel Bremer nachdrücklich für einen Einsatz bei den Deutschen Meisterschaften. "Das ähnliche Training der Footballer, bei dem das Hauptaugenmerk ebenfalls auf Kraft und Schnelligkeit gelegt wird, kam uns sehr entgegen. Auch mit der Geschwindigkeit kam Marcel sehr gut zurecht", resümierte Gregor Riehmer, Bobwart des BRC Ilsenburg.

Bei den Hessen- und Westfalenmeisterschaften hinterließ Pilot André Lotze einen starken Eindruck. Zusammen mit Anschieber Eric Grunert vom BRC Oberhof fuhr der Harzer in Winterberg einen sehr guten siebten Platz heraus, der auch bei den Deutschen Meisterschaften auf eine ordentliche Platzierung für den BRC Ilsenburg hoffen lässt.

Weniger erfolgreich verlief die bisherige Saison für den Oldie im Bobteam des BRC Ilsenburg, Siegfried Wader. Bei den Deutschen Seniorenmeisterschaften im Zweierbob, die zeitgleich zu den Hessen- und Westfalenmeisterschaften in Winterberg stattfanden, musste Wader aufgrund einer Sehnenentzündung im Handgelenk auf einen Start verzichten. Zusammen mit seinem Anschieber Gregor Riehmer bereitet sich Siegfried Wader nun auf einen Start beim "Großen Preis der Senioren" am 5. März in Innsbruck/Igls vor. Mit dem Rennen beim Europapokal wird der Senior seine langjährige Karriere als Bobpilot voraussichtlich beenden.