Wernigerode (ige). Zum Abschluss des Jahrs 2010 überzeugten die E-Juniorenfußballer des FC Einheit Wernigerode mit einem dritten Platz beim hervorragend besetzten 10. Mobau Cup in der Magdeburger Hermann-Gieseler-Halle.

Die Hasseröder erwischten in der Vorrunde einen Start nach Maß, die Elf von Trainergespann Farwig/Löder besiegte den 1. FC Magdeburg II im Auftaktspiel mit 5:0. Danach ließen die Einheit-Kicker zwei schwache Vorstellungen folgen, durch eine 1:2-Niederlage gegen den 1. FC Lok Stendal und ein 1:1 gegen TuS Magdeburg-Neustadt standen die Harzer vor dem frühzeitigen Turnieraus.

Im weiteren Verlauf der Vorrunde leistete TuS Magdeburg-Neustadt durch einen Sieg gegen Lok Stendal aber doch noch die erhoffte Schützenhilfe. Im letzten Vorrundenspiel gegen den Halleschen FC mussten die Wernigeröder unbedingt gewinnen und lieferten prompt ihr bestes Match im Turnier ab. Eine 1:0-Führung konterten die Saalestädter mit zwei Treffern, doch mit toller Moral und zwei schön herausgespielten Toren behielt der FC Einheit mit 3:2 die Oberhand.

Im Halbfinale gegen den 1. FC Magdeburg konnten die Harzer nicht an die starke Partie anknüpfen und verloren durch individuelle Fehler mit 0:2. Im zweiten Halbfinale besiegte der Hallesche FC den VfB Germania Halberstadt mit 1:0. Damit kam es im "kleinen Finale" zum Harzderby, dass der FC Einheit gegen Halberstadt deutlich mit 5:0 gewann. Im Finale behielt der 1. FC Magdeburg gegen den Halleschen FC nach einem 1:1 in der regulären Spielzeit im Neunmeterschießen die Oberhand.

"Das Turnier hat gezeigt, dass wir nur mit konstanten Leitungen und durch das Abstellen individueller Fehler unser gestecktes Ziel, das Erreichen der Finalrunde den Hallen-Landesmeisterschaften, erreichen", so das Fazit der beiden Einheit-Trainer.