Diesdorf (rri). Neues Jahr, neue Herausforderung für die evangelische Kirchengemeinde von Diesdorf. "Wir sind als Gemeinde verpflichtet worden, innerhalb der nächsten vier Jahre einen neuen Dachstuhl auf unsere Kirche setzen zu lassen", sagt Brigitte Becker, Vorsitzende des Gemeindekirchenrates von St. Eustachius und Agathe.

Hintergrund: Wie geplant konnten die Diesdorfer Christen im Sommer vergangenen Jahres mit der Rekonstruktion der Mauern und Fenster ihrer Kirche beginnen. Sie bekamen finanzielle Unterstützung von Sponsoren, trugen aber auch selbst einen Eigenanteil von rund 30 000 Euro bei. "Leider stellten wir beim Öffnen der Dachkästen fest, dass unser Dachstuhl an den Balken und Balkenköpfen sehr stark beschädigt ist. Wir mussten deshalb unsere Empore für den Besucherverkehr sperren. Das hat besonders bei Konzerten und Festgottesdiensten einen schmerzlichen Platzmangel zur Folge."

Der neue Dachstuhl bedeutet freilich erneut einen hohen finanziellen Aufwand. "Wir wissen heute noch nicht, wie er umgesetzt werden kann", räumt Brigitte Becker ein. "Trotz allem sind wir frohgemut und dankbar für alle Fortschritte."