20 Jahre und kein bisschen leise. Ganz im Gegenteil. Beinahe 1000 Schüler, Lehrer und pädagogische Mitarbeiter feiern am Westring ein besonderes Jubiläum: Vor 20 Jahren, im September 1991, wurde an dem traditionellen Schulstandort die erste Integrierte Gesamtschule Magdeburgs, die IGS "Willy Brandt", gegründet. Gestern Abend begannen mit einem Neujahrsempfang die Feierlichkeiten, die sich quer durchs Jubiläumsjahr ziehen werden.

Stadtfeld. Im 20. Jahr ihres Bestehens ist die IGS "Willy Brandt" so beliebt wie nie zuvor. "Wir haben weit mehr Anmeldungen als wir Schüler annehmen können. Auch aus dem Umland", freut sich Jens Hönel, Vorsitzender des Schulfördervereins. Auch das ist ein Grund zum Feiern, und so wollen sich die knapp 900 Schüler, 86 Lehrer und weitere Mitarbeiter der Schule im Jubiläumsjahr von ihrer besten Seite zeigen. Viele fleißige Hände und ein extra gegründetes Festkomitee, in dem neben Lehrer Jens Hönel noch Susanne Weigelt, Ines Krüger, Katrin Flügel und Dr. Carola Behrend die Fäden ziehen, kümmern sich um das Festprogramm, das jeden Monat einen besonderen Höhepunkt bieten soll. "Auch die Schüler sind total engagiert, haben z. B. auf der Suche nach Sponsoren Hunderte Briefe rausgeschickt", berichtet Hönel weiter, der zugleich Mitglied in der Schulleitung ist. So zog auch gestern Abend keine Ruhe ins altehrwürdige Schulgebäude ein. Mit einem Neujahrsempfang gab Schulleiterin Corinna Eschrich den Startschuss für die Jubiläumsfeierlichkeiten an der IGS. Eingeladen waren neben OB Lutz Trümper und dem Kulturbeigeordneten Rüdiger Koch auch ehemalige Lehrer und Schüler wie der bekannte Magdeburger Fotograf Rayk Weber. Nach einem bunten Programm bestand somit auch Gelegenheit, ein Gläschen auf die Zukunft der Schule zu erheben. Diese hat natürlich noch einiges vor. "Wir wollen zum Beispiel unser Profil als Ganztagsschule noch intensiv ausbauen", kündigte Jens Hönel an. Schon jetzt bietet die IGS als Ganztagsschule Unterricht und Betreuung am Nachmittag. Dazu gehören Arbeitsgemeinschaften, Projekte, Förderunterricht und offene Angebote wie die Bibliotheksarbeit, das Schüler- und Internetcafé sowie Spiele. "Das Grundprinzip unserer Schule ist, dass bei uns Realschüler und Gymnasiasten unter einem Dach gemeinsam lernen, sich gegenseitig fördern und helfen", erläutert Hönel. Stolz sei man auch auf die vielen internationalen Kontakte, die in den letzten Jahren geknüpft werden konnten. So bestehen aktive Patenschaften mit Schulen in China, Frankreich und England. Die IGS Willy Brandt war es auch, die vor etwa 15 Jahren das Hallensportfest der Magdeburger Gymnasien wiederbelebt hat. Es findet seither jährlich im Frühjahr in der Gieselerhalle statt.

Alles Dinge, die man getrost auch nach außen zeigen kann. Und das will die Schule im Jubiläumsjahr auch tun. Geplant sind u. a. ein Sponsorenlauf im Mai, Kunsttage im Juni, ein Schulfest mit Jubiläumsball und Ehemaligentreffen im September und eine große Weihnachtsaktion im Dezember.