Ilsenburg (kdm/ige). Der Bohle-Keglerinnen des KSC Ilsenburg haben die Tabellenspitze in der Verbandsliga behauptet. Mit dem dritten Sieg rückten die Ilsestädterinnen dem Einzug in die Meisterrunde ein großes Stück näher.

Beim fünften Turnier auf Kegelanlage des SG Stahl Quedlinburg entwickelte sich von Beginn an ein spannender Dreikampf zwischen den Gastgeberinnen, Lok Blankenburg und KSC Ilsenburg.

Ronja Hänschen brachte den KSC-Sechser in der ersten Startreihe überraschend in Führung, doch Miriam Hentschel konnte den Ausfall von Susanne Bläß an zweiter Position nicht kompensieren. Die Einheimischen übernahmen die Führung, gefolgt von Lok Blankenburg. Da auch Stephanie Bläß und Gitta Sylvester unter ihren Möglichkeiten blieben, schien der Heimsieg der Quedlinburgerinnen bereits sicher. Erst Viola Hänschen brachte Ilsenburg mit der Tagesbestleistung von 903 Holz zurück ins Spiel. Im Schlussduell überzeugte Birgit Schäfer ud fing das "schwächelnde" Quedlinburger Team um sechs Holz ab.

In der Gesamtwertung baute der KSC Ilsenburg seinen Vorsprung auf den ärgsten Konkurrenten SV Lok Blankenburg auf drei Punkte aus. Die Blütenstädterinnen mussten sich beim fünften Turnier mit dem dritten Platz begnügen.

KSC Ilsenburg: R. Hänschen (864), Hentschel (822), St. Bläß (830); Sylvester (826), V. Hänschen (903), Schäfer (878);

Stahl Quedlinburg: Jänicke (848), Rother (870), Masur (850), Fromm (836), Wünsch (879), Krause (834);

Lok Blankenburg: Stolt (849), Wenzel (846), Zschernitz (823), Schmidt (835), Böttcher (825), Grundmann (856).

5. Turnier in Quedlinburg:

1.KSC Ilsenburg5 1233

2.Stahl Quedlinburg5 1172

3.Lok Blankenburg5 0341

Gesamtstand nach fünf Turnieren:

1.KSC Ilsenburg25 39913

2.Lok Blankenburg26 13810

3.Stahl Quedlinburg24 9697