Wernigerode (ige). Mit einen 26:22-Auswärtserfolg bei Germania Borne haben die Nachwuchshandballer des HV Wernigerode ihren Aufwärtstrend in der Bezirksliga der männlichen Jugend C bestätigt.

Die Anfangsphase gehörte eindeutig dem Gastgeber, doch mit der Manndeckung von Bornes wurfstarken Robert Richnow durch Tom Kaufmann fanden die HVW-Jungen besser ins Spiel. Auch Torhüter Alex Hesse steigerte sich und wurde zum gewohnt sicheren Rückhalt. Im Angriff nutzte der agile Max Garm Schwächen auf der linken Abwehrseite konsequent zu Treffern. Es entwickelte sich ein hochklassiges Spiel, in dem sich keine der beiden Mannschaften einen entscheidenden Vorteil erkämpfen konnte. Zur Pause führte der HVW mit 13:12.

Nach der Pausenansprache traten die Harzer mit deutlich mehr Siegeswillen auf, die Einwechslung von Nils Christiansen und Jonas Schrader brachte mehr Stabilität in die Abwehr. Auch im Angriff wurden die Chancen konsequenter genutzt, vor allem Kreisläufer Johannes Riesenberg arbeitete viel und setzte seine Mitspieler gut in Szene. Der HVW gab die Führung nicht mehr ab und spielte zwischenzeitlich einen Fünf-Tore-Vorsprung heraus. Auch die Manndeckung der Hausherren brachte den Sieg nicht mehr in Gefahr.

HVW: Hesse – Nitsch (1), Kaufmann (1), Garm (5), Christiansen, Riesenberg (3/1), Schulze (5), Schrader (5), Kalitzki (6/1)