Wernigerode (fbo). Die B-Jugend-Handballerinnen des HV Wernigerode haben gegen den SV Langenweddingen mit 13:16 (4:9) verloren.

Die Mädchen des HV Wernigerode mussten in ihrem letzten Saisonspiel gegen die sich noch einen Staffelsieg ausrechnenden Mädchen des SV Langenweddingen antreten. Die ersten zwölf Minuten sollten dieses Spiel entscheidend prägen. Die Gäste gingen 3:0 in Führung und bauten diese zu einer 5:1-Führung aus. Viele technische Fehler sowie Fehlwürfe ließen die Gäste auf 7:2 enteilen. Die daraus folgende Auszeit sollte das Spiel der Wernigeröder stabilisieren. Jetzt standen sich zwei gleichwertige Mannschaften gegenüber Trotzdem stand es zur Halbzeit 4:9.

In der zweiten Halbzeit verbesserten die Wernigeröder ihre Deckungsarbeit und auch die Torfrau wurde immer besser. Aber der Gästetorwart hielt durch gute Paraden die fünf Tore Vorsprung für Langenweddingen. In dieser Phase schien es, als wenn der HVW das Spiel noch zu seinen Gunsten wenden könnte, aber vier Strafwürfe in Folge wegen Betreten des Torraumes nahm dann doch den Wernigeröderinnen die Kampfmoral und sie mussten sich 13:16 geschlagen geben. Damit beendete Trainer Halbauer seine 40. Saison im Jugendbereich mit einer Niederlage, die Mädchen belegen einen achtbaren vierten Platz in der Bezirksliga.

HVW: M. Müller, - Abel, Weidner, Nguyen (1), S. Müller (3), Wichmann, Gattermann (2), Groero Linares, Ernst (7);

Strafwürfe: HVW 1/1, SV Langenweddingen 7/5, Zeitstrafen: HVW - , SV Langenweddingen 1.