Derenburg (hbu/kdm). Nach den in Hedersleben und Ilsenburg ausgetragenen Vorrunden hatten sich die jeweils zehn besten Paare für das Kreisfinale in Derenburg qualifiziert.

Auf der örtlichen "Rudi-Steckel-Anlage" wurden die zweitligaerfahrenen Horst Bläß und Christian König vom KSC Ilsenburg ihrer Favoritenrolle gerecht. Die beiden Ilsestädter sicherten nach einer seit drei Jahre anhaltenden Durststrecke nicht nur ihren vierten Titel, sondern lösten damit gleichzeitig das Ticket zur Landesmeisterschaft.

Während ihre Mannschaftskameraden Marcel Gleffe und Volker Ludwig die Qualifikation in Hedersleben als überlegene Sieger beendeten, reichte es im Finale "nur" zum Bronzeplatz. Dazwischen konnten sich die Einheimischen Wilfried Lindner und Michael Meinecke mit gleicher Holzzahl platzieren. Die Gatersleber Karl-Heinz Dunte und Detlef Mattig komplettieren das Viererfeld zur Landesmeisterschaft in Braunschweig.

Ergebnisse: 1. Bläß/König (KSC Ilsenburg, 874 Holz), 2. Lindner/Meinecke (Eintracht Derenburg, 874), 3. Gleffe/Ludwig (Ilsenburg, 866), 4. Dunte/Mattig (Saxonia Gatersleben, 864), 5. Schulze/Langhoff (Derenburg, 863), Herzog/Steinmetz (Hydraulik Ballenstedt, 861), 7. Hartwig/Christiani (Hedersleben, 859), 8. Schlahsa/Pfeifer (Einheit Halberstadt. 858), 9. Melz/Schlicht (Quedlinburg, 851), 10. Weinhonig/Schäfer (Derenburg, 847), 11. Hartung/Werner (Hedersleben, 846), 12. Golde/Wünsch (Quedlinburg, 844) und Könnemund/H. Hillen (Derenburg, 844), 14. Eißmann/Brüggemann (Gatersleben, 843), 15. Drüen/Elischer (Ballenstedt, 836), 16. Schäfer/V. Hillen (Derenburg, 835), 17. Bressel/M. Wiedenbach (832), 18. Puschmann/C. Wiedenbach (820, alle SC Heudeber), 19. Golde/Rust (Quedlinburg, 817), 20. Doegen/Oberdörfer (Lok Blankenburg, 792).