Harzkreis (esc/fbo). In allen Alterklassen der Erwachsenen finden am Wochenende die diesjährigen Kreiseinzelmeisterschaften des Harzkreises in der Disziplin Bohle statt. Es spielen die besten Keglerinnen und Kegler aus den 14 Vereinen ihre Harzmeister aus.

Favoritisiert sind die Herren aus Ilsenburg, die Damen aus Quedlinburg und die U 23-Kegler aus Ballenstedt. Die Wettkämpfe beginnen um 9 und 13 Uhr. Am Sonnabend kegeln die Juniorinnen und Junioren in Halberstadt ihre Meister aus. Am Sonntag geht es für die Damen, Damen B und Damen C, ebenfalls in Halberstadt, für die Damen A in Hedersleben, für die Herren in Ballenstedt, für die Herren A in Derenburg, für die Herren B in Quedlinburg und die für Herren C in Ilsenburg um die Medaillen. Weiterhin geht es für alle Teilnehmer um die begehrten Startplätze für die Landeseinzelmeisterschaften von Sachsen-Anhalt.

In der Disziplin Classic stehen 13 Punktspiele für die Mannschaften aus dem landkreis Harz an. In der Halberstädter Kegelsporthalle "Harmonie" kommt es am Sonntag (12.30 Uhr) zum Spitzentreffen der Herren zwischen den beiden Tabellenführern der Landesklasse, dem SV Einheit Halberstadt und dem Halberstädter KSV Harmonie (HKSVH). Beide Teams, die jeweils 24:2 Punkte auf ihrem Konto haben begegnen sich auf Augenhöhe. Gewinnen wird das mit Spannung erwartete Derby, wer seine Nerven im Griff hat. Es werden volle Zuschauerräume und Spannung erwartet.

In der gleichen Spielklasse muss Rot-Weiß Wernigerode morgen im Kellerduell beim Schönebecker SV II (beide je 4:22 Punkte) antreten.

Die Damen vom HKSVH (12:6) möchten in der Landesliga ihr Auswärtsspiel beim bisher sieglosen SV Blau-Weiß Elsnigk (0:18) gewinnen. Die Wernigeröder Senioren (8:8) empfangen am Sonnabend den SV Turbine Zschonewitz (8:10). Hier sollen wichtige Punkte für den Klassenerhalt in der Landesliga gesammelt werden.

In der Landesklasse der Senioren möchten die beiden Teams aus dem Harzkreis ihr Punktekonto (14:4) weiter verbessern. Am Sonnabend em- pfängt Germania Friedrichsbrunn die Kegler von Eintracht Bernburg II (8:10), während der HKSVH beim SV Edderitz II (4:16) antreten muss. Auch in der Landesklasse empfangen die bisher sieglosen Damen vom HKSVH II (0:18) den SV Edderitz (12:6) und möchten die ersten Pluspunkte ver- buchen. Auf Kreisebene gibt es sechs Partien.