Blankenburg (ige). Bei einem gut organisierten Hallensportfest in Halle an der Saale nutzten auch die Leichtathleten des SV Lok Blankenburg die Möglichkeit, ihre Form zu überprüfen. Unter den insgesamt 166 Athleten aus 15 Vereinen waren drei Nachwuchstalente aus der Blütenstadt.

Pascal Mende überraschte seinen Übungsleiter Matthias Heede in der Altersklasse M 12 mit einem vierten Platz über 60 m in guten 9,19 s. Den stark besetzten Weitsprung-Wettbewerb beendete er mit einer Weite von 3,64 m auf dem 13. Platz. Vereinskamerad Henning Peters startete eine Altersklasse höher und landete mit 3,84 m auf dem siebten Platz im Weitsprung. Sein Talent unterstrich Peters als jüngster Starter der M 12 mit Platz sieben über 60 m in 9,32 s.

Nach langer Wettkampfpause trumpfte Elisabeth Fedorovski (W 15) mit dem Bronzerang im 60 m-Sprint auf, den sie in einer Zeit von 9,87 s absolvierte. Mit dem vierten Platz über 60 m Hürden in 12,24 s rundete die Blankenburgerin ihr gutes Abschneiden ab.