Neue Neustadt. Autofahrer müssen ab Mitte März im Bereich der Hundisburger Straße mehr Zeit einplanen. Grund: Die Brücke über den Magdeburger Ring in der Hundisburger Straße wird zur Großbaustelle und das über voraussichtlich fünf Monate. Umleitungen werden ausgeschildert, kündigte die Stadt an (Verlauf siehe Karte).

Die umfassende Sanierung der mehr als 30 Jahre alten Brücke beginnt am 14. März. Erneuert werden u. a. die Fahrbahn, die Seitenbereiche für Fußgänger und Radfahrer sowie die Übergangskonstruktionen. Die Stadt investiert dafür insgesamt rund 1 Million Euro.

Wegen der Bauarbeiten ist eine komplette Brückensperrung für den Kfz-Verkehr notwendig, hieß es weiter aus dem Rathaus. Die Umleitung für den aus der Hundisburger Straße kommenden Verkehr in Richtung Neustädter Feld, Flora-Park und Neu Olvenstedt erfolgt über den Magdeburger Ring bis zur Ausfahrt Ebendorfer Chaussee und von dort zurück zur Ausfahrt Olvenstedter Graseweg. Aus dem Olvenstedter Graseweg kommende Kraftfahrer werden über den Ring zur Ausfahrt Mittagstraße und von dort zurück über den Ring zur Ausfahrt Hundisburger Straße umgeleitet. Diese Umleitungen gelten auch für den vom Ring kommenden Verkehr. Alternativ können aus Richtung Autobahn 2 kommende Kraftfahrer, die zur Lübecker Straße oder zum Flora-Park wollen, bereits die Ausfahrt Ebendorfer Chaussee nutzen.

Fußgänger können die Brücke während der Bauzeit – je nach Baufortschritt – auf der Nord- bzw. Südseite passieren. Um auf die entsprechende Straßenseite zu gelangen, wird dazu im Olvenstedter Graseweg kurz vor der Brücke eine mobile Ampel aufgestellt. Die Brückenbauarbeiten dauern voraussichtlich bis August an.