Wernigerode (jha/ige). Vier Nachholspiele standen über die Osterfeiertage in der Fußball-Harzklasse III an. Während Spitzenreiter Stahl Blankenburg spielfrei war, festigte Grün-Weiß Hasselfelde II seinen zweiten Platz.

Grün-Weiß Hasselfelde II –

SV Schauen10:1 (4:1)

Die Oberharzer waren dem Staffelneuling in allen Belangen überlegen, auch der zwischenzeitliche Anschlusstreffer brachte die Grün-Weißen nicht aus dem Rhythmus. In regelmäßigen Abständen schoss die Heimelf einen zweistelligen Sieg heraus, der auch in dieser Höhe vollauf verdient war.

Torfolge: 1:0, 2:0 Matti Selker (3., 10.), 2:1 Borchardt (12.), 3:1 Christian Nette (30.), 4:1 Fabian Posselt (40.), 5:1 Matti Selker (46.), 6:1 Erik Esche (48.), 7:1 Christian Schächtel (53.), 8:1 Fabian Reinsdorf (60.), 9:1 Fabian Posselt (67.), 10:1 Fabian Reinsdorf (75.).

FSG Drübeck –

TSV Wasserleben II4:2 (2:0)

In einer spannenden und gutklassigen Partie ging die FSG durch einen abgefälschten Schuss in Führung. Die Wasserleber Reserve hielt spielerisch und kämpferisch dagegen, agierte aber vor dem Tor zu ungenau. Mit dem Anschlusstreffer kurz nach Wiederanpfiff war die Partie wieder völlig offen. In einer packenden Schlussphase erhöhte Christian Kaufhold mit tollem Sololauf auf 3:1, dem postwendenden Anschlusstreffer ließ Maik Werner mit überlegtem Schlenzer die endgültige Entscheidung folgen.

Torfolge: 1:0 Alexander Haberlag (15.), 2:0 Alexander Pook (29.), 2:1 Marc Feuerstack (50.), 3:1 Christian Kaufhold (88.), 3:2 David Tamke (89.), 4:2 Maik Werner (90.).

TuS Elbingerode II –

Eintr. Derenburg II2:4 (1:1)

Die Gastgeber hatten nach dem frühen Rückstand deutliche Vorteile, ließen aber viele Möglichkeiten ungenutzt. Zwar glich die TuS-Reserve kurz vor der Pause aus, doch nach Wiederanpfiff führte ein direkter Freistoß zum erneuten Rückstand. Nachdem die Heimelf erneut gute Chancen ausließ, machte Michel Dörge mit zwei weiteren Toren alles klar.

Torfolge: 0:1 Michel Dörge (3.), 1:1 Sebastian Schenk (44.), 1:2 Alexander Gebhardt (48., 1:3, 1:4 Michel Dörge (74., 86.), 2:4 Sören Thiel (88. FE).

TSV 1893 Langeln II –

G-W Hasselfelde II2:4 (1:2)

In einer abwechslungsreichen Partie hinterließ Hasselfelde spielerisch den besseren Eindruck und landete letztlich einen verdienten Auswärtssieg. Beide Abwehrreihen hatten einige Probleme und ermöglichten dem Gegner neben den Toren zahlreiche weitere Chancen.

Torfolge: 0:1 Normen Fleck (23.), 0:2 Christian Schächtel 38.), 1:2 Sven Festerling (42.), 1:3, 1:4 Christian Schächtel (58., 71.), 2:4 Sven Schwarz (88.).