Wittenberg - Kein Benzin getankt, dafür aber kräftig Alkohol: Ein 44 Jahre alter Autofahrer ist am Freitag mit seinem am Straßenrand stehen gebliebenen Wagen von einer Polizeistreife kontrolliert worden. Der Mann erklärte, er habe vergessen zu tanken und sein Auto nur kurz geparkt, teilte die Polizei in Wittenberg am Sonntag mit. Während des Gesprächs bemerkten die Beamten starken Alkoholgeruch. Ein Test ergab einen Wert von knapp 2,3 Promille. Dem Betrunkenen wurde der Führerschein entzogen. Gegen ihn laufe nun ein Verfahren wegen des Verdachts auf Trunkenheit im Straßenverkehr.