Magdeburg (dpa) Glatte Straßen haben am Montagmorgen im Norden Sachsen-Anhalts vereinzelt für Unfälle gesorgt. In Magdeburg und auf der B188 bei Stendal kamen mehrere Autos von der Straße ab und rutschten in den Straßengraben, teilte die Polizei in Magdeburg mit.

Verletzt wurde aber niemand. Das Innenministerium in Magdeburg meldete keine erhöhten Unfallzahlen. "Durch den Feiertag sind zum Glück nicht so viele Leute unterwegs", sagte ein Ministeriumssprecher am Montag. Landesweit warnte die Polizei vor Straßenglätte und überfrierender Nässe.