Halle - In Sachsen-Anhalt sind im vergangenen Jahr sieben neue Stiftungen bürgerlichen Rechts anerkannt worden. Damit gibt es jetzt insgesamt 264, wie das Landesverwaltungsamt am Dienstag in Halle mitteilte. Zu den jüngst etablierten zählt die "Hans-Joachim Maaz-Stiftung Beziehungskultur" in Halle. Sie widmet sich der Förderung von Gesundheit und Bildung. Viele der Stiftungen kümmern sich vorrangig um kulturelle und soziale Zwecke. Hätten früher einzelne Persönlichkeiten solche Einrichtungen gegründet, so seien in jüngster Zeit vor allem Bürgerstiftungen gebildet worden hieß es.