Halle - Nach einem schwachen Vorjahr ist die Bauwirtschaft in Ostdeutschland laut Institut für Wirtschaftsforschung Halle (IWH) für 2014 wieder optimistischer. Der Neubau und die Modernisierung von Wohnungen geben dabei die stärksten Impulse, wie das IWH am Donnerstag unter Hinweis auf eine Umfrage unter 300 Unternehmen mitteilte. 30 Prozent der Befragten gehen von mehr Aufträgen im Wohnungsbau aus, 2013 lag der Anteil bei 20 Prozent. Im Wirtschaftsbau rechnet gut ein Viertel der Unternehmen mit mehr Aufträgen, 2013 gaben das 18 Prozent an. In beiden Sparten geht die Hälfte der Befragten von einer gleichbleibenden Auftragslage aus. Gründe für das schwache Jahr 2013 waren den Angaben zufolge der lange Winter und die Flut im Juni.