Leipzig- Die Frauen des ATV 1845 Leipzig und des Osternienburger HC haben den Klassenerhalt in der Hallenhockey-Bundesliga geschafft. Beide Teams liegen in der Endabrechnung hinter dem deutschen Meister Berliner HC (28 Punkte), TuS Lichterfelde (22) und Zehlendorfer Wespen (11) mit je zehn Zählern gleichauf. Durch die um nur zwei Treffer bessere Tordifferenz belegen die Leipzigerinnen den vierten, Osternienburg den fünften Platz. Als Absteiger steht der Mariendorfer HC mit fünf Punkten fest.

Nach der unglücklichen 5:6-Heimniederlage am Samstag gegen TuS Lichterfelde ging es für die Osternienburger Frauen am Sonntag beim Mariendorfer HC noch um alles oder nichts. Mit dem 5:4-Sieg sicherte sich die Mannschaft auch für die kommende Saison einen Platz in der deutschen Eliteliga. Der Klassenerhalt von ATV 1845 Leipzig stand schon vorher fest, so dass die Niederlagen gegen die Zehlendorfer Wespen mit 3:5 und bei TuS Lichterfelde mit 9:13 nur noch von statistischer Bedeutung waren.

Bei den Männern steht in der Bundesliga am kommenden Wochenende noch ein Doppelspieltag auf dem Programm. Der Osternienburger HC muss nach der 6:7-Heimniederlage gegen Blau-Weiß Berlin als Vorletzter zumindest theoretisch um den Klassenerhalt bangen. Allerdings beträgt der Vorsprung der Mannschaft aus dem Hockey-Dorf in Sachsen-Anhalt vor dem Schlusslicht Mariendorfer HC beruhigende fünf Punkte.