Dresden - Die ostdeutsche Wirtschaft ist nach Einschätzung des Ifo-Institutes Dresden schwungvoll ins neue Jahr gestartet. Die befragten Unternehmen seien mit ihren derzeitigen Geschäften so zufrieden wie im Dezember 2013, teilte das Institut am Donnerstag bei seinem Bericht zum Geschäftsklima mit. Dem weiteren Geschäftsverlauf würden sie abermals optimistischer entgegenblicken.

Im Verarbeitenden Gewerbe hat sich laut Ifo das Geschäftsklima spürbar verbessert und im Großhandel aufgehellt. Beim Einzelhandel fiel der Index dagegen am Jahresbeginn. Nach dem guten Weihnachtsgeschäft werde die momentane Situation schlechter bewertet. Das ostdeutsche Bauhauptgewerbe blicke zuversichtlich in die Zukunft.