Memphis - Superstar Dirk Nowitzki hat mit den Dallas Mavericks in der nordamerikanischen Basketball-Liga NBA den dritten Sieg nacheinander gefeiert.

Die Texaner gewannen bei den Memphis Grizzlies mit 110:96. Nowitzki war mit 26 Punkten wieder einmal erfolgreichster Schütze seines Teams. Er traf zehn seiner 14 Versuche. Zudem verbuchte der 35-jährige Würzburger sechs Rebounds und drei Assists.

Bei den Gastgebern erzielte Zach Randolph (25) die meisten Zähler. Durch den 29. Sieg im 50. Saisonspiel festigte Dallas den achten und letzten Playoff-Platz in der Western Conference und hat nun drei Siege mehr als die auf Position neun liegenden Grizzlies. Die "Mavs" hatten bis zum dritten Viertel kein einziges Mal geführt, nach einem Dreier von Nowitzki verteidigten sie jedoch verbissen ihren Vorsprung und bauten ihn aus.

"Wir hatten ja bisher Schwierigkeiten damit, eine Führung zu verteidigen, vor allem auswärts. Auf den Druck haben wir selten die richtige Antwort gefunden", meinte Nowitzki. "Aber das heute war sehr solide. Gegen die Grizzlies 40, 50 Punkte in der Zone zu machen, das ist beeindruckend." Memphis\' Coach Dave Joerger klagte hingegen: "Wir waren schrecklich in der Abwehr."

Dennis Schröder musste mit den Atlanta Hawks eine überraschende Niederlage hinnehmen. Bei den New Orleans Pelicans verlor sein Team mit 100:105. Dabei wurde Schröder von Trainer Mike Budenholzer nicht eingesetzt. Trotz der Niederlage bleiben die Hawks in der Eastern Conference Vierter.

Spielstatistik Memphis - Dallas NBA-Internetseite