Halle - Fußball-Drittligist Hallescher FC bleibt nach der Winterpause weiter auf Erfolgskurs. Das Team von Trainer Sven Köhler feierte am Samstag einen 3:2 (2:1)-Heimsieg gegen die zweite Mannschaft des VfB Stuttgart. Sören Bertram (11. Minute/21.) hatte den HFC mit zwei verwandelten Foulelfmetern wieder ins Spiel gebracht, nachdem Marco Grüttner (5. Minute) per Lupfer die frühe Gästeführung gelungen war. In Halbzeit zwei erhöhte Francky Sembolo (52.) vor 6366 Zuschauern. Stuttgarts Besar Halimi (63.) gelang schließlich nur noch der Anschlusstreffer, so dass Halle seit dem Jahreswechsel zehn Punkte aus vier Spielen holte.

Halle brachte dabei das Kunststück fertig, den Rückstand komplett ohne Szene aus dem Spiel zur eigenen Führung zu drehen. Bis zu den zwei Strafstößen hatte die Köhler-Elf nicht einen Angriff mit Torabschluss zustande gebracht. Sembolos Treffer war für den Kongolesen bereits der fünfte im vierten Spiel für den HFC.