Chemnitz - Die Basketballerinnen der ChemCats Chemnitz haben ihre Negativserie in der Bundesliga nicht stoppen können. Das Team von Trainer Roland Senger unterlag am Sonntag in eigener Halle dem Herner TC mit 82:92 (47:45). Für die Sachsen war es bereits die vierte Niederlage hintereinander. Dadurch rangiert Chemnitz auf dem sechsten Tabellenplatz. Erfolgreichste Korbjägerin war Candace Williams mit 20 Punkten.

Die Partie begann gut für die Gastgeberinnen. Einen anfänglichen 2:9-Rückstand drehte das Senger-Team in eine 24:19-Führung. In den ersten beiden Vierteln lag die Freiwurfquote bei 100 Prozent. Jedoch ließen die Cats zu viele gute Möglichkeiten liegen, um sich noch weiter vom Gegner abzusetzen. So kam Herne nach einem 40:47-Rückstand vor der Halbzeit noch auf zwei Punkte heran.

Ab der zweiten Halbzeit waren die Chemnitzerinnen nicht mehr in der Lage, das hohe Niveau aus dem ersten Spielabschnitt zu halten. Zudem musste Kapitän Tina Menz schon in der Mitte des dritten Viertels nach ihrem fünften Foul vom Feld. Die Cats verpassten es, den Abstand zu verkürzen, um im Schlussakt noch einmal alles rausholen zu können.