Sotschi - Nach einem medaillenlosen Mittwoch tragen vor allem die Nordischen Kombinierer am 13. Wettkampftag in Sotschi die Gold-Hoffnungen des deutschen Olympia-Teams.

Die Mannschaft um Einzel-Olympiasieger Eric Frenzel und Bronzemedaillen-Gewinner Fabian Rießle startet als Top-Favorit in die Team-Entscheidung von der Großschanze. Außenseiter-Chancen haben die vier deutschen Starter beim Ski-Cross der Herren.

Im mit Spannung erwarteten Duell der Eiskunstläuferinnen scheint vor der Kür bereits eine Vorentscheidung zugunsten der Südkoreanerin Kim Yu-Na gefallen, die sich nach dem Kurzprogramm an die Spitze setzte und als zweite nach Katarina Witt ihren Olympiasieg wiederholen könnte. Die mitfavorisierte Julia Lipnizkaja aus Russland geht nur als Fünftplatzierte aufs Eis. Zudem werden am Donnerstag beim Eishockey-Turnier und beim Curling der Frauen sowie in der Halfpipe der Ski-Freestylerinnen die Medaillen vergeben.

Vor den letzten 23 Entscheidungen am Schwarzen Meer ist Deutschland die Führung in der Länderwertung los. Dank der Olympiasiege im Teamsprint der Langläuferinnen und im erstmals olympischen Mixed-Wettbewerb der Biathleten zog Norwegen mit neunmal Gold, viermal Silber und siebenmal Bronze am deutschen Team (8/3/4) vorbei. Mit seinem insgesamt achten Gold krönte sich Ole Einar Björndalen zum erfolgreichsten Winter-Olympioniken der Geschichte.

Am Mittwoch waren die Medaillenträume für die deutschen Olympioniken gleich reihenweise geplatzt. Auf dem Weg zu sicherem Plakette im Team-Sprint der Langläufer wurde Tim Tscharnke kurz vor dem Ziel vom finnischen Schlussmann behindert, stürzte und wurde am Ende zusammen mit seinem Partner Hannes Dotzler Siebter. Einen Protest der deutschen Mannschaft gegen die Wertung des Rennens wegen Behinderung von Tscharnke lehnte die Jury ab.

Zudem sorgten vierte Plätze der Langläuferinnen Stefanie Böhler und Denise Herrmann, von Snowboarder Patrick Bussler im Parallel-Riesenslalom und der Biathlon-Mixed-Staffel für lange Gesichter. Eisschnellläuferin Claudia Pechstein verpasste als Fünfte über 5000 Meter beim Sieg der Tschechin Martina Sablikova ihre zehnte Medaille bei Olympischen Winterspielen.

Einer historischen Pleite fahren die deutschen Bobpiloten bei Olympia entgegen. Nach den Männern blieben auch die Frauen in der Zweier-Konkurrenz medaillenlos. Sandra Kiriasis war als Fünfte noch die beste des deutschen Trios. Ihr Rückstand auf die siegreiche Kanadierin Kaillie Humphries betrug schon unglaubliche 1,68 Sekunden. Die letzte Chance auf Edelmetall bietet sich nun am Wochenende im Viererbob.