Dessau-Roßlau - Die Musik von Kurt Weill (1900-1950) zieht auch in diesem Jahr Tausende Fans an. Vor Beginn des Festivals in Dessau-Roßlau seien wie im Vorjahr bereits 12 700 Karten verkauft worden, teilten die Veranstalter am Freitag mit. Weill starb 1950 in New York. Sein bekanntestes Werk ist "Die Dreigroschenoper". Insgesamt gebe es für das Festival 16 100 Karten. Mehr als 50 Veranstaltungen sind bis zum 9. März in Weills Geburtsort Dessau und Umgebung geplant, von der Oper bis zum Jazz. Zentrales Thema des 22. Kurt-Weill-Fests ist das Verhältnis des Komponisten zu Medien. Das Festival sollte am Nachmittag eröffnet werden.