Halle - Der Chef der Regionaldirektion der Bundesagentur für Arbeit, Kay Senius, ist für die Einführung eines sozialen Arbeitsmarktes. "Trotz aller Vermittlungsanstrengungen ist es nicht gelungen, die Langzeitarbeitslosigkeit spürbar zu senken, eher das Gegenteil ist der Fall", sagte er. In Sachsen-Anhalt ist jeder dritte Arbeitslose ein Jahr ohne Job. Für sie sollten bisher auf maximal ein Jahr begrenzte Zuschüsse für eine Anstellung verlängert werden. Zudem sollten sie in der Praxis begleitet werden. Allein im Januar waren rund 48 000 Menschen in Sachsen-Anhalt ein Jahr und länger ohne Job.