Dubai - Tennisprofi Roger Federer greift beim ATP-Turnier in Dubai nach seinem sechsten Titel. Der 32 Jahre alte Schweizer besiegte im Halbfinale den Titelverteidiger Novak Djokovic mit 3:6, 6:3, 6:2.

Im Finale trifft der Eidgenosse am Samstag auf den Tschechen Tomas Berdych, der zuvor den Augsburger Philipp Kohlschreiber mit 7:5, 7:5 aus dem Turnier geworfen hatte. Für den an Nummer 4 gesetzten Federer war es der erste Sieg gegen einen Top-2-Spieler seit August 2012.

"Das war ein ganz besonderer Kick heute Abend", meinte der Schweizer nach seinem Sieg gegen Djokovic, der nach 1:46 Stunden perfekt war. Dabei erwischte der top-gesetzte Serbe den besseren Start: Bis zum Spielstand von 6:3, 2:2 kontrollierte Djokovic das Geschehen. Doch nach dem verlorenen ersten Satz steigerte sich Federer und war nach seinem Matchgewinn glücklich. "An dieser Stelle hier hatte ich viel Erfolg, und ich freue mich nun auf ein weiteres Endspiel."

Seinen Finalgegner Berdych lobte der Schweizer: "Tomas hat in dieser Saison großartiges Tennis gespielt." Die letzten beiden Duelle gewann der Tscheche. Erstmals hatte Federer in Dubai im Jahr 2003 triumphiert.

Kohlschreiber hatte gegen Berdych im ersten Durchgang bei einer 5:4-Führung zum Satzgewinn serviert, verlor aber sein Service und die folgenden beiden Spiele. Im zweiten Satz gab er ebenfalls im entscheidenden Moment seinen Aufschlag ab. Nach 1:28 Stunden war die Partie beendet. Das Turnier ist mit 2,36 Millionen Dollar dotiert.