Halle - In Sachsen-Anhalt wagen mittlerweile weniger Arbeitslose den Schritt in die Selbstständigkeit als noch vor Jahren. Aufgrund der guten Konjunktur und der demografischen Entwicklung würden Arbeitskräfte gesucht, sagte der Chef der Regionaldirektion der Bundesagentur für Arbeit, Kay Senius. Erwerbslose entschieden sich deshalb eher für eine Beschäftigung in einem Unternehmen. In Sachsen-Anhalt wurden im Dezember 2009 noch für rund 3800 Existenzgründer Zuschüsse über die Arbeitsagenturen ermöglicht. 2013 waren es mit 880 Existenzgründerzuschüssen etwa 70 Prozent weniger.