Dessau-Roßlau - Das 22. Kurt Weill Fest in Dessau-Roßlau haben rund 16 500 Musikbegeisterte besucht. Das waren gut drei Prozent mehr als im Vorjahr. Das Festival in der Geburtsstadt des deutsch-amerikanischen Komponisten habe mit seinem Thema den Puls der Zeit getroffen, erklärten die Organisatoren vor der Abschlussaufführung am Sonntag weiter mit. Unter dem Motto "Aufbruch - Weill & die Medien" standen seit dem 21. Februar 50 Veranstaltungen an 17 Spielstätten auf dem Programm. Das Repertoire des Festivals reichte von Jazz über moderne Musik bis zur Oper. Weill starb 1950 in New York.