Halle - Jacqueline und Stefanie Hummel bleiben dem SV Union Halle-Neustadt treu. Die Zwillinge haben ihre im Sommer auslaufenden Verträge beim Zweitligisten um ein weiteres Jahr verlängert. Das teilte der Verein am Montag auf seiner Homepage mit. "Ich freue mich, dass wir solche gefragten Spielerinnen wie die Hummel-Zwillinge bei uns halten konnten. Wir haben jetzt die letzte Lücke geschlossen und Planungssicherheit. Jetzt wissen wir, auf welchen Positionen wir das Team für die neue Saison noch verstärken müssen", erklärte Union-Geschäftsführerin Dana Neutag.

Bis auf Fabienne Kracht (Zwickau), Anne Voigt (Markranstädt) und Nadja Bolze (Ziel unbekannt) haben alle Spielerinnen ihre Verträge verlängert oder besitzen noch einen gültigen Kontrakt. Jacqueline und Stefanie Hummel sind Leistungsträgerinnen beim halleschen Zweitligisten. Sie haben in dieser Saison bereits 209 Tore für den SV Union erzielt und hatten auch Angebote von anderen Vereinen vorliegen. "Wir wollen uns sportlich und auch persönlich weiterentwickeln. Dafür sind die Bedingungen in Halle sehr gut", sagte Rückraumspielerin Jacqueline Hummel, die mit ihrer Schwester seit 2011 für Halle spielt.