Leipzig - Fußball-Drittligist RasenBallsport Leipzig bastelt an seiner Rekordserie. Zuletzt hat der Aufsteiger fünf Siege nacheinander ohne Gegentor gefeiert - Vereinsrekord. Am Sonntag gegen den VfL Osnabrück soll diese Erfolgssträhne fortgesetzt werden. "Wir wollen gegen kein Team der Liga zweimal verlieren und müssen uns noch Punkte zurückholen", erinnerte Trainer Alexander Zorniger am Freitag an die spektakuläre und unglückliche 2:3-Niederlage in Osnabrück in der Hinrunde. "Wir werden auch wieder Spiele verlieren. Aber im Moment ist es relativ entspannt", betonte Zorniger am Freitag angesichts der zuletzt überzeugenden Auftritte.

Auch personell kann und will Zorniger auf die erfolgreiche Formation der letzten Wochen setzen. Lediglich Kapitän Daniel Frahn ist fraglich, musste zuletzt mit dem Training aussetzen. "Er hatte nach dem Spiel in Stuttgart einen leichten Rückfall, einen Haarriss im Fuß", sagte Zorniger. Er gehe aber davon aus, dass sein Torjäger am Sonntag einsetzbar ist. Darüber hinaus fehlen Ergänzungsspieler Timo Röttger gelbgesperrt sowie Henrik Ernst, Christian Müller, Fabio Coltorti und Erik Domaschke langzeitverletzt. Mikko Sumusalo und André Luge sollen am Samstag bei der U23 Spielpraxis sammeln, Federico Palacios-Martinez bei der U19.