Iden - Der beste Nachwuchsmelker Sachsen-Anhalts wird seit Donnerstag in der Altmark ermittelt. Die 15 Lehrlinge und Jungfacharbeiter müssen zwei Tage lang beweisen, wie sie mit der Technik moderner Melkstände und mit den Kühen umgehen können, wie der Bauernverband Sachsen-Anhalt mitteilte. Dabei ist nicht nur die Menge der Milch gefragt, sondern auch deren Qualität. Auch theoretisches Wissen - über das Futter, die Tierhaltung und die Hygiene - ist bei dem Wettbewerb im Zentrum für Tierhaltung und Technik in Iden gefragt.

Der Sieger wird Sachsen-Anhalt beim Bundesentscheid am 20. April in Futterkamp (Schleswig-Holstein) vertreten, wie der Bauernverband weiter mitteilte. Den Angaben zufolge werden in Sachsen-Anhalt etwa 125 000 Milchkühe in knapp 600 Betrieben gehalten. 2000 Tierwirte arbeiten dort, darunter viele junge Leute.