Magdeburg - Die Sachsen-Anhalter treten immer öfter in die Pedale. In der Freizeit und auf dem Weg zur Arbeit erlebt das Fahrrad derzeit einen Boom, wie eine Umfrage der Nachrichtenagentur dpa ergab. Das Land und Tourismusverbände in den zurückliegenden Jahren in den Ausbau des Radnetzes viel investiert. Allein vom Land kamen laut Verkehrsministerium 60 Millionen Euro. Nach Ansicht des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Club (ADFC) bleibt dennoch besonders in den Städten noch viel zu tun.