Querfurt - In den Obstplantagen Sachsen-Anhalts hat die Baumblüte ungewöhnlich früh eingesetzt. "Unsere Aprikosen stehen vier Wochen zeitiger in der Blüte als im vergangenen Jahr", sagte Alexander Ehm, Geschäftsführer der Obstproduktion Höhnstedt GmbH (Saalekreis). Mit einer Anbaufläche von 135 Hektar zählt die Gesellschaft zu den größten Anbaubetrieben von Obst in Sachsen-Anhalt. Vor allem Äpfel gedeihen dort, aber auch Süßkirschen und Wein. Entscheidend für eine gute Ernte sei, dass es in der Trieb- und Blühphase keinen Frost gebe, sagte Ehm.