Oranienbaum - Das Hochwasser im Juni 2013 hat den Elbebibern große Verluste gebracht. "Fast der gesamte Nachwuchs überlebte die Flut nicht", sagte Annett Schumacher, Sachgebietsleiterin im Biosphärenreservat "Mittelelbe" in Oranienbaum. Nach etwa einem Jahr ist die Biologin optimistischer. "Wegen des milden Winters hatten die unter strengem Naturschutz stehenden Nager ausreichend Futter, es könnte sich in diesem Jahr reichlich Nachwuchs einstellen." Über Biber und den Hochwasserschutz wollen sich Experten am 5. April auf einer Landestagung in Calenberg bei Magdeburg austauschen