Halle - Ein Fahrradfahrer ist in Halle mit einer Gaspistole angeschossen worden. Der 48-Jährige war am Mittwochnachmittag auf einem Radweg an der Bundesstraße 91 unterwegs, als er plötzlich einen Schmerz verspürte, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Kurze Zeit später konnten die Beamten einen 41-Jährigen feststellen, den der Radfahrer zuvor gesehen hatte. Im Rucksack des 41-Jährigen fand sich neben einer Gaspistole auch Cannabis. Zudem hatte er laut einem Atemalkoholtest fast zwei Promille intus. Gegen den 41-Jährigen wird jetzt wegen gefährlicher Körperverletzung sowie Verstoßes gegen das Waffen- und Betäubungsmittelgesetz ermittelt.