Magdeburg - Im Jagdschloss Letzlingen können sich Besucher künftig in einer erweiterten Ausstellung über die Geschichte des Hauses und die Jagd in der Colbitz-Letzlinger Heide informieren. Am Mittwoch will die Stiftung Dome und Schlösser Sachsen-Anhalt die Schau der Öffentlichkeit präsentieren. In sechs Räumen auf rund 200 Quadratmetern hinzugewonnener Fläche zeigen etwa 200 Exponate die wichtigsten Etappen der Geschichte des Hauses, wie die Stiftung mitteilte. Darunter seien Möbel, Gemälde, Zeichnungen, Fotografien und Dokumente. Der um 1560 entstandene Bau ist das letzte erhaltene Hohenzollern-Schloss in Sachsen-Anhalt. Es wurde umfassend saniert.