Wernigerode - Der Miniaturenpark "Kleiner Harz" in Wernigerode ist am Freitag mit neuen Attraktionen in die Saison 2014 gestartet. Erstmals seien auch das Schloss Herzberg, das Rathaus Quedlinburg und der Schachturm von Ströbeck zu sehen, sagte Ines Geike vom Bürgerpark der Stadt auf Anfrage.

Die Besucher ließen sich auch durch das nasskalte Wetter nicht abhalten. "Viele mutige Urlauber mit Regenjacken sind da." Bis zum Nachmittag zählte der Park rund 350 Besucher - obwohl sich Sonne und Starkregen immer wieder abwechselten. Für die restlichen Ostertage sei man optimistisch - zumal das Wetter sich bessern solle.

Auf dem rund 1,5 Hektar großen Areal sind bis in den späten Herbst kleine Stadtansichten und Sehenswürdigkeiten des Harzes zu bestaunen. Die Miniaturen fertigen Langzeitarbeitslose für den städtischen Betreiber. Der Park liegt auf dem Gelände des Wernigeröder Bürgerparks, einem ehemaligen Landesgartenschau-Gelände. 2012 war den Angaben zufolge mit mehr als 60 000 Besuchern das erfolgreichste Jahr des Miniaturenparks seit der Eröffnung im Jahr 2009. Vergangenes Jahr kamen rund 56 000 Menschen.