Staßfurt - Eine Plantage mit mehr als 160 Cannabis-Pflanzen hat die Polizei in einem Einfamilienhaus in Staßfurt (Salzlandkreis) entdeckt. Die Pflanzen, das Anbauinstrumentarium sowie 500 Gramm Marihuana seien bereits am Mittwoch sichergestellt worden, teilte die Polizei am Freitag mit. Der 38 Jahre alte mutmaßliche Betreiber der Plantage, der der Polizei wegen ähnlicher Delikte bereits bekannt ist, kam in Untersuchungshaft.

Unterdessen ist auch die Polizei im Jerichower Land mit einem Drogenfall befasst. In einem Wald nahe der Ortschaft Schermen stellten Unbekannte mehrere Cannabispflanzen an einem Weg ab. Laut Polizei ist völlig unklar, warum die Pflanzen dort abgestellt wurden. Sie seien sichergestellt und vernichtet worden, hieß es.