Halle - Zwei Wahlkampfhelfer sind in Halle von Unbekannten angegriffen und leicht verletzt worden. Die beiden Männer hatten Wahlplakate für die europakritische Partei Alternative für Deutschland (AfD) aufgehängt, als sie von Unbekannten zunächst beleidigt wurden, wie die Polizei in Halle am Montag mitteilte. Dann gingen die Angreifer mit Fäusten auf die 23 und 46 Jahre alten Wahlkampfhelfer los, verletzten diese im Gesicht und flüchteten. Wer die Schläger sind, war zunächst nicht bekannt. Die Polizei ermittelt wegen Körperverletzung und Beleidigung. Die Ermittler vermuten, dass die Tat politisch motiviert war.

In Sachsen-Anhalt soll am 25. Mai über die Zusammensetzung von Kommunalparlamenten, Stadträten, Kreistagen sowie des Europäischen Parlaments abgestimmt werden.