Halle - Auf dem Hauptbahnhof in Halle sind zwei Afrikaner fremdenfeindlich beleidigt worden. Sie seien am späten Donnerstagabend mit ausländerfeindlichen Parolen beschimpft worden, teilte die Polizei am Freitag mit. Anschließend sei die bis zu fünfzehnköpfige Gruppe mit den beiden Afrikanern in einen Zug nach Merseburg (Saalekreis) gestiegen. In Merseburg hätten die Unbekannten dann die Bahn verlassen. Körperlich blieben die beiden 45 und 52 Jahre alten Männer unversehrt. Die Polizei ermittelt nun wegen Beleidigung. Ende Februar waren in Merseburg mehrere Ausländer beleidigt, zusammengeschlagen und verletzt worden.