Magdeburg - Immer auf den Bahnschienen lang geht es nach Hause. Ein 79 Jahre alter Rentner hat am Samstagabend in Magdeburg für Aufregung gesorgt, weil er just diesem Merksatz folgte - zu Fuß mit seinem Rollator. Nach Angaben der Bundespolizei vom Sonntag stolperte der Senior am Samstagabend mit seiner Gehhilfe zwischen Buckau und Hasselbachplatz mühsam im Gleisbett über die Schwellen. Die Polizei sperrte den Abschnitt sofort ab und brachte den Mann in Sicherheit. Er habe die Bahngleise als Orientierung für den Weg nach Hause nutzen wollen, gab der Rentner als Begründung an.