Leipzig - Der Deutsche Wetterdienst rechnet heute mit Starkregen und zum Teil heftigen Gewittern in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen. Allein am Nachmittag können gebietsweise bis zu 40 Liter Regen pro Stunde fallen, wie ein Sprecher des Deutschen Wetterdienstes in Leipzig mitteilte. Auch am Mittwoch sind örtlich bis zu 80 Liter Regen pro Quadratmeter möglich. Noch bis Donnerstag rechnen die Meteorologen mit ergiebigem Dauerregen zwischen Ostsachsen, Harz und Ostthüringen. Über diesem Gebiet treffen warme, feuchte Luftmassen aus dem Süden auf kalte aus dem Norden - ziehen aber nicht weiter.

In Sachsen-Anhalt gab der zuständige Landesbetrieb eine Hochwasserwarnung für die Aller mit ihren Nebenflüssen aus. Das Überschreiten der ersten von vier Warnstufen sei nicht ausgeschlossen, hieß es.