Magdeburg | Landespokalsieger 1. FC Magdeburg bekommt es im Erstrundenduell des DFB-Pokals mit dem Erstligisten FC Augsburg zu tun. Sängerin Fernanda Brandao loste die Kontrahenten am Sonntag in einer Fernsehsendung unter Aufsicht des Ziehungsleiters und U21-Nationaltrainers Horst Hrubesch einander zu. Wann genau der Regionalligist aus Magdeburg unter Neutrainer Jens Härtel zu Hause gegen den Achten der abgelaufenen Bundesligasaison auf den Platz muss, steht laut DFB erst in ein paar Tagen fest. Die erste Hauptrunde werde dem Verband zufolge zwischen dem 15. und 18. August ausgetragen, das Finale ist für den 30. Mai 2015 in Berlin geplant.

Magdeburg hatte sich im Finale des Landespokals überraschend deutlich mit 3:0 nach Verlängerung gegen den favorisierten Drittligisten Hallescher FC für den DFB-Pokalwettbewerb qualifiziert. 64 Mannschaften aus dem Profi- und Amateurfußball waren im Lostopf für die erste Runde des DFB-Pokals vertreten.