Wittenberg - Zum 20. Mal wird heute das Bürgerfest "Luthers Hochzeit" in Wittenberg eröffnet. Mehr als 100 000 Schaulustige würden zu dem Spektakel an den Originalschauplätzen der Reformation erwartet, teilten die Veranstalter mit. Bis Sonntag präsentieren unzählige Handwerker, Musiker und Gaukler ihre Künste, Waren und Köstlichkeiten rund um die Schlosskirche. An deren Tür soll der Reformator Martin Luther (1483-1546) im Jahr 1517 seine 95 Thesen gegen den Ablasshandel geschlagen haben.

Höhepunkt des Fests ist der traditionelle Umzug mit 2000 kostümierten Gästen am Samstag. Er erinnert an die Hochzeit von Martin Luther mit der Nonne Katharina von Bora (1499-1552) im Jahre 1515. Im vergangenen Jahr wurde das Fest wegen des Hochwassers abgesagt.