Merseburg - Ein Feuer hat am Montagmorgen die Bewohner eines Mehrfamilienhauses in Merseburg aus dem Schlaf gerissen. Nach Angaben der Polizei in Halle konnten die Bewohner das Gebäude selbstständig verlassen und blieben unverletzt. Gegen 4.30 Uhr war das Feuer im Keller des Hauses ausgebrochen. Die Ermittler gehen nach ersten Erkenntnissen von Brandstiftung aus. Hinweise auf den oder die Täter gab es zunächst nicht. Der entstandene Sachschaden wird auf mehrere Tausend Euro geschätzt.