Wittenberg - Jürgen Dannenberg von der Linken bleibt Landrat des Kreises Wittenberg. Bei der Stichwahl am Sonntag erhielt der 62-Jährige nach Angaben des Kreises rund 56 Prozent der Stimmen. Sein Gegenkandidat von der CDU, der Politikwissenschaftler Christian Tylsch (31), konnte rund 44 Prozent auf sich vereinen. Die Wahlbeteiligung lag bei 26,4 Prozent.

Dannenberg ist seit 2007 Landrat des Landkreises Wittenberg mit rund 130 000 Einwohnern. Beim ersten Wahlgang am 25. Mai hatte der Amtsinhaber mit 40,4 Prozent der Stimmen die nötige absolute Mehrheit für eine Wiederwahl verfehlt. Tylsch war auf 32 Prozent der Stimmen gekommen. Seit den Stichwahlen in fünf Kreisen standen seit dem 15. Juni überall sonst die neuen Landräte fest. In Wittenberg wurde mit einer Woche Verzögerung gewählt, weil dort das Fest "Luthers Hochzeit" gefeiert wurde.