Halle - Der bei einer Beziehungstat ums Leben gekommene 49-jährige Mann aus Halle-Neustadt ist vermutlich erstochen worden. Ein Messer ist nach Polizeiangaben in der Wohnung einer 51-jährigen Tatverdächtigen sichergestellt worden.

Am Freitag hatten die Ermittler nach einem telefonischen Hinweis die Leiche des Mannes in der Wohnung der 51-Jährigen in einem Hochhaus in Halle-Südstadt entdeckt. Das Opfer und die Frau hatten nach Polizeiangaben Alkohol getrunken. Ein nicht unerheblicher Alkoholkonsum wird auch als Tat-Hintergrund angenommen.

Da die Spurenlage auf die 51-Jährige als mutmaßliche Täterin hinwies, wurde sie noch am Tatort von der Polizei festgenommen. Ein Untersuchungsrichter erließ am Samstagnachmittag Haftbefehl. Anschließend wurde sie in eine Haftanstalt gebracht.