Berlin - Der "Polizeiruf 110" hat am ersten Fußball-WM-freien Sonntag seit Wochen das Quoten-Match gewonnen. Dennoch war die Zuschauerzahl der ARD-Krimireihe nur mittelprächtig. 5,99 Millionen sahen die Erstausstrahlung der Magdeburger Episode "Abwärts" mit Claudia Michelsen und Sylvester Groth. Das entspricht einem Marktanteil im Gesamtpublikum von 20,0 Prozent.

Zum Vergleich: Zwei Wochen zuvor hatte die "Tatort"-Wiederholung "Das goldene Band" von 2012 mit Maria Furtwängler als Ermittlerin Charlotte Lindholm 6,78 Millionen Zuschauer vor den Bildschirm gelockt, obwohl der Film gegen die Fußball-WM antreten musste.

Die ZDF-Konkurrenz zum "Polizeiruf", die Dora-Heldt-Komödie "Kein Wort zu Papa", erreichte an diesem Sonntag zeitgleich 4,38 Millionen (14,7 Prozent). Auf dem dritten Platz landete ProSieben mit dem Science-Fiction-Western-Action-Mix "Cowboys & Aliens" 3,22 Millionen (11,3 Prozent). RTL strahlte den Actionfilm "Stirb langsam - Jetzt erst recht" mit Bruce Willis aus und erreichte 2,70 Millionen (9,4 Prozent) Zuschauer.