Magdeburg - In der Tourismusbranche Sachsen-Anhalts fehlen Fachkräfte. Mehr als 43 Prozent der Unternehmen konnte im Jahr 2013 freie Stellen nicht mit dem gewünschten qualifizierten Personal besetzen, wie die Investitions- und Marketinggesellschaft des Landes am Dienstag in Magdeburg mitteilte. Als Folge stellte ein Fünftel davon ungelernte Kräfte ein. Auch zahlreiche Ausbildungsplätze blieben unbesetzt. Wie dem Mangel an Fachkräften begegnet werden kann, soll auf dem Tourismustag des Landes am 12. November in Halberstadt beraten werden. An ihm nehmen Vertreter von Unternehmen, Verbänden und des Wirtschaftsministeriums teil.