Halle - Viele Jugendämter, Verbände und Bildungsstätten bieten Kindern aus einkommensschwachen Familien in Sachsen-Anhalt eine Reihe von Ferienaktionen an. Die Palette reicht vom Ausflug in die Filmstudios Babelsberg im brandenburgischen Potsdam bis zur Paddeltour bei Havelberg. Die Kinder könnten sehr günstig oder gar kostenlos verreisen, wie eine Umfrage der Nachrichtenagentur dpa ergab. Laut einer Studie der Hans-Böckler-Stiftung ist jedes dritte Kind unter 18 Jahren in Sachsen-Anhalt durch Armut gefährdet. Die Ferien für rund 235 600 Schüler beginnen nach Angaben des Kultusministeriums am 21. Juli.